Archiv | Bücher RSS feed for this section

Dora Heldt – Kein Wort zu Papa

1 Dez

Hallöchen, da bin ich wieder ^^ Was waren das entspannte 4 Tage! Dafür bin ich heute wieder voll und ganz für euch da!

Am Wochenende hab ich es endlich geschafft, das Vorabexemplat zu lesen, welches ich von vorablesen erhalten habe. Das Buch ist genau das Richtige, für so eisige Wochenenden wie das vergangene.

Der Roman ist die Fortsetzung zu „Urlaub mit Papa“ (welches ich mir nun auch zulegen werde / muss). Hat man einmal angefangen, kann man das Buch kaum wieder weglegen.

Christine und Ihre Schwester Ines werden Hals über Kopf nach Norderney quittiert um dort die Pension ihrer Freundin Marleen zu übernehmen, die in Dubai mit ihrem jüngeren Freund festgehalten wird. Damit geht das Chaos los! Niemand kann kochen, die energische Adelheid wartet nur auf ein Versagen, Pierre alias Peter bringt in jede Situation eine charmante Hektik, Inselreporter Gisbert ist von niemandem gern gesehen und bloß „Kein Wort zu Papa!“ . Doch natürlich läßt der nicht lange auf sich warten und sorgt mit Mama für eine gehörige Portion Verwirrung in der ganzen Geschichte. Wieso kann der Hausmeister so gut kochen, was macht Guntram Bernd, der erfolgreiche Kriminalautor plötzlich auf der Insel und welches Geheimnis steckt hinter Eleonore Stehler?

Für dieses Buch 5 von 5 Sternen von mir! Danke, das ich mitlesen durfte!

Später mehr von mir!

Advertisements

Kim Schneyder, ein Muffin und ein Zahnarztbesuch

16 Nov

und schon ist Dienstag.. geht schnell, wenn man den Montag verpennt 🙂

Gestern hatte ich nämlich einen erfreulichen Besuch beim Zahnarzt *ACHTUNG IRONIE* der sich entschlossen hatte, mir meinen Weißheitszahn zu ziehen. Da der Gute (der Zahn) sich aber überlegt hatte, mit dem Knochen zu verwachsen, war dies eine unschöne, aber unumgängliche Angelegenheit. Heute ists schon wieder gut wie ihr seht!

Heute stelle ich euch ein Buch von Kim Schneyder vor, was ich hier vorab lesen durfte. Ich danke dafür recht herzlich liebe Ricarda!

Die Geschichte handelt von den beiden Freundinnen Lilly und Emma die auf kuriose Weise Hollywood erobern! Emma will unbedingt Schauspielerin werden und Lilly könnte versuchen ihr Drehbuch für „Endless Love“ zu vermarkten. Klingt ganz simpel, oder? Doch leider läuft natürlich nichts nach Plan und die 2 geraten in ein wahnsinnig unterhaltsames Chaos bis Lilly sogar in den Klatschblättern als neue Geliebte von Brad Pitt gehandelt wird! Das ins richtige Licht zu rücken ist gar nicht so einfach und natürlich kommt die Liebe nicht zu kurz!

Wer also gern unterhaltsame Frauen-Bücher liest darf sich dieses hier auf den Wunschzettel schreiben oder merken als Geschenkidee für die Mutti.

Am Donnerstag bekam ich noch was ganz feines und zwar

hat die kleine Neele C. mir durch ihren Opa einen Hello Kitty Muffin zukommen lassen, der ganz lecker schmeckte! Danke!

So,ich geh mir nun Tabletten und n Kühlpack holen und heut abend wieder Spanisch pauken.

 

Hasta luego, Inka

P.S.: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Urlaub vorbei!

23 Aug

Seit heute ist mein Urlaub vorbei. Blöd. Für mich. Gut. Für euch. Weil ab jetzt wieder regelmäßig gebloggt wird. Fangen wir an..

Von vorablesen erhielt ich noch ein weiteres Buch zum Probelesen. Die Stille nach dem Schrei von Isolde Sammer.

Normalerweise lese ich keine Psychothriller, aber die Leseprobe war SO spannend, dass ich es trotzdem gewagt und auch gewonnen habe.

Klappentext: Irenes Leben wird zum Albtraum, als ihr Sohn Jonas gewaltsam ums Leben kommt. Der Täter: Ihr neunzehnjähriger Stiefsohn Martin. Die Tat: Im Affekt. Angeblich wurde Martin Zeuge, wie Jonas einen kleinen Jungen ermordete. Zudem behauptet er plötzlich, von seinem eingenem Vater missbraucht worden zu sein. Das Gericht spricht Martin frei, doch Irene zweifelt. An Martins Aussage. Und an ihren eigenen Erinnerungen. Sie will die Wahrheit herausfinden, um jeden Preis. Erst recht, als Martin die Abiturientin Tina in seinen Bahn zieht. Denn Irene ahnt, wozu ihr Stiefsohn fähig ist.

Ich kann jedem Fan eines solchen Genres das Buch wärmstens empfehlen. Es ist nicht mit einem Krimi vergleichbar, weil man nicht selber rätseln kann, wer z.b. der Mörder ist. Ich persönlich nehme von diesem Genre lieber wieder Abstand. Sofern meine Neugier mich nicht wieder in den Wahnsinn treibt. Alles in allem Frau Sammer, ein sehr gutes Debüt!

Birne sucht Helene

14 Aug

Heute hab ich von vorablesen mein erstes Leseexemplar zur Rezension erhalten.

Dafür erstmal ein herzliches Danke!

Die beiden Hauptfiguren sind Elisabeth Spatzner und Paul Birnbaum. Paul sucht per Kontaktanzeige nach der Liebe seines Lebens und begenet Eli in seinem Büro der KFZ Zulassungstelle. Die hält ihn jedoch für schwul und will ihn mit ihrem Arbeitskollegen Löschi verkuppeln. Unterdes trifft sie auf ihren neuen Arbeitskollegen Roman, der wohl einen Mutterkomplex hat, wie sich herausstellt.

An dieser Stelle sei verraten, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe und sich das Zulegen absolut lohnt. Denn wie soll man sonst erfahren, warum Oma Gerti Birne Helene in jeder Lebens / Liebeslage empfiehlt und Paul, der sich eigenetlich von Cornflakes und Cola light ernährt dies plötzlich zubereiten kann? Ein netter, lustiger Roman in dem viele groteske Gestalten eine Rolle spielen. Die Geierschildkröte Freddy, die dicke Katze R2D2 von Fisch-Mac, der immer etwas ungepflegte Andy, sowie Elis vorwurfbehaftete Mutter und ihre Schwester in Mailand.

Für dieses Buch.. volle Punktzahl!

(Aber lieber Autor, Herr Henn: Meine Mutter „nervte“ mich jahrelang damit, bis ich es mir abgewöhnt habe. Also von mir an dieser Stelle: EH (Seite 247, Zeile 12 und Seite 256, letzte Zeile) ist kein Wort. Das heißt SOWIESO! 😉 An dieser Stelle Grüße an meine beste Mama der Welt!)

Viele Grüße, Inka